Information zur Veräußerung von Produkten und Dienstleistungen

Veräußern von Leistungen oder Produkten des Unternehmens "Augenblicke der Entspannung", im folgenden ADE genannt werden ausschließlich durch ADE oder deren Mitarbeiter vorgenommen. Es erfolgt zu keinem Zeitpunkt eine Veräußerung durch Dritte. Sollte sich hier eine Änderung ergeben, werden bestehende Kunden per Mail informiert und diese Information auf der Homepage geändert. Diese Information ist nicht Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dient lediglich zum Schutz und zur Sicherheit des Kunden.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

des Unternehmens "Augenblicke der Entspannung", im folgenden ADE genannt.

 

 

Einverständnis des Kunden

Durch das Buchen einer Massage oder das erwerben eines Produktes auf unserer Seite erkennt der Kunde die allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

 

Leistungen

Die Massagen dienen ausschließlich dem Wohlbefinden und der Entspannung. Die Massagen stellen keine Therapie dar und sollen auch kein Ersatz für einen Besuch beim Arzt und beim Heilpraktiker sein. Es werden keine Diagnosen gestellt oder Heilversprechen abgegeben. Bei Unklarheit ist im Vorfeld ein Arzt zu konsultieren.

 

Anwendungen

Die Anwendungen werden ausschließlich am Kunden durchgeführt.
Sofern akute Erkrankungen, bereits bestehende Schäden am Bewegungsapparat oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorliegen, ist die Anwendung ausgeschlossen. Die Massage findet auf den ausdrücklichen Wunsch des Kunden statt.

 

Haftungsausschluss

Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschwiegen hat, ist ADE von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, dass ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt war.

 

Massagezeit und Verspätungen

Die angegebene Massagezeit ist reine Anwendungszeit. Da der Kunde Zeit zum Aus- und Ankleiden benötigt, sollte hier vom Kunden ein zusätzlicher Zeitraum von ca. 20 Minuten einkalkuliert werden, der für den Kunden kostenfrei ist. Bei Kunden die mit Verspätung einem Termin wahrnehmen, reduziert sich die Massagezeit entsprechend, sofern ein Anschlusstermin besteht.

 

Rücktritt / Nichterscheinen / Mobile Massage beim Kunden

Der Kunde wird ausschließlich an der von ihm mit dem Masseur der ADE besprochenen Adresse massiert und stellt ggf. durch Umstellung des Mobiliars sicher, dass Platz für die Massage gegeben ist. Dies ist im Zweifelsfall mit dem Masseur abzusprechen. Der Kunde ist gehalten, den angesetzten Termin für eine Leistung einzuhalten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Für eine bestellte, aber nicht in Anspruch genommene Leistung hat der Kunde keinen Ersatzanspruch. Für die Einhaltung des Termins ist relevant, dass der Kunde zur angegeben Zeit an der besprochenen Adresse angetroffen wurde und bei möglicher Verspätung telefonisch erreichbar war unter seiner angegebenen Telefonnummer.

Ein Rücktritt muss telefonisch rechtzeitig vor dem vereinbarten Termin mitgeteilt werden. Bei Nichtinanspruchnahme einer gebuchten Leistung ist der Kunde verpflichtet, den vollen vereinbarten Preis für die gebuchte Leistung zu zahlen.

Eine Stornierung bis zu 24 Stunden vor dem gebuchten Termin bleibt kostenfrei. Sollte der Kunden nach dieser Zeit einen vereinbarten Termin stornieren, bleibt es der ADE vorbehalten, hier die vollen Kosten der Leistung zu erheben. Bei einer Reservierung mit einem Gutschein, wird dieser zu 100 Prozent verrechnet. Das gilt ebenfalls für ein unentschuldigtes Nichterscheinen des Kunden zu einem gebuchten Termin an der mit dem Kunden vereinbarten Adresse.

 

Gutscheine

Der Geldwert-Gutschein kann nur in Höhe des für den Gutschein bezahlten Betrags eingelöst werden. Auf diesem Gutschein wird kein Zeitrahmen genannt oder eine spezifische Massageart angegeben, sondern lediglich der Geldwert. Bucht der Kunde eine Massage, die preislich höher ist, als der Wert des Gutscheines, muss der Mehrbetrag vom Kunden vor Ort nachentrichtet werden. Um Fälschungen vorzubeugen sind Gutscheine mit Gutscheinnummern versehen, die auf ihre Gültigkeit bei dem Unternehmen erfragt werden können.

Geldwert-Gutscheine sind ab Ausstellungsdatum genau 2 Jahre gültig. Ist kein Ausstellungsdatum vermerkt, so gilt das Datum der Zahlung des Gutscheins. Eine Auszahlung des Gutscheinwertes ist ausgeschlossen.

Sind Gutscheine durch Aktionen zeitlich begrenzt, kann der Gutschein nicht auf eine andere Leistung angerechnet werden, sondern ausschließlich nach der auf dem Gutschein genannten Leistung.

Wird das Angebots-Datum eines Aktionsgutscheins überschritten, bleibt der Nenn-Wert des Gutscheins bestehen und wird bei Durchführung der Massage dem zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Massage jeweils gültigen Massageangebot angerechnet, so dass in dem Falle ein Aufpreis vom Kunden vor Ort zu entrichten ist.

 

Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht.